Pilatus an der EBACE 2015 in Genf

Businessjets; An der Genfer Flugzeugmesse hat sich das woh is who der Business-Fliegerei getroffen. Die grösste Messe für Business-Fliegerei in Europa wartet auch bei ihrer 15 Austragung mit einem riesigen Angebot auf. Rund 500 Aussteller präsentierten auf 40’000 Quadratmeter an der Palexpo in Genf alles was mit Business-Fliegerei zu tun hat. Rund 13’000 Besucher haben die Veranstalter in den drei Tagen vom 19. bis 21. Mai besucht.
PilatusBooth

Im letzten Jahr konnte der Nidwalder Flugzeugbauer Pilatus an der Ebace 84 Exemplare des neuen Businessjet PC 24 absetzten. Pilatus PC-24Und dies noch bevor der erste Prototyp den Hangar verlassen hatte. Die gesamte Produktion des Flugzeugs bis 2019  ist damit bereits seit einem Jahr ausverkauft.

Ein Pilatus-Unikat von Hans Erni
An der EBACE-2015 nimmt Pilatus deshalb trotz erfolgreichem Erstflug keine Bestellungen für den PC-24 entgegen. Die Orderbücher für die Jahre ab 2020 will Pilatus erst im nächsten oder übernächsten Jahr wieder öffnen. Verkauft wird dafür weiterhin PC-12. Das taugt zwar auch als Geschäftsmaschine und ist daneben auch in verschiedensten Situationen einsetzbar, PC-12 unikat Hans Ernietwa als Fracht- oder Ambulanzflugzeug. Passend zu dieser Rolle als Arbeitspferd wird an der EBACE eine vom kürzlich verstorbenen Künstler Hans Erni gestaltete Sonderlackierung gezeigt. Der Flieger zum 75-jährigen Jubiläum der Pilatus Werke zeigt Pferdemotive. Er soll ein Unikat bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s